Dein Weg zu mehr Reichweite: LinkedIn Stories

TANZER Agency - LinkedIn Stories

Snapchat hat es vor gemacht, Instagram hat es übernommen und nun zieht auch endlich das Business Netzwerk LinkedIn nach.

2012 führte Snapchat die Funktion in ihre App ein, dass Nutzer kurze Videoclips von sich aufnehmen können, um diese dann an ihre Freunde zu verschicken. Diese Clips blieben für 24h sichtbar und wurden dann automatisch gelöscht. Keine vier Jahre später übernahm der Social Media Gigant diese Funktion für die Plattform Instagram und später auch für weitere Netzwerke wie Facebook und Whatsapp. So konnte Instagram seine Spitzenposition sichern und Snapchat ein stück weit aus dem Markt verdrängen.

Soviel zum Background von Stories. Das interessante ist jedoch, dass LinkedIn letzten Donnerstag selbst eine Story-Funktion implementiert hat. Bislang arbeitete das Businessnetzwerk viel mit Fachbeiträgen und Veranstaltungen und wurde daher meist als soziales Netzwerk kaum wahrgenommen. Mit LinkedIn Stories geht die Plattform nun einen großen Schritt in Richtung relevantes soziales Netzwerk und kann sich weiter von der Konkurrenz wie zum Beispiel Xing distanzieren.

Aber was bringt es einem Unternehmen/ Unternehmer LinkedIn Stories aktiv zu nutzen?

Man muss wissen, dass Plattformen gerne ihre neuen Features besonders pushen um so mehr Nutzer dazu zu bringen sie aktiv zu nutzen. Das heißt die Stories die veröffentlicht werden, werden den Nutzern vermehrt ausgespielt und LinkedIn erzeugt für dich und deine Message mehr Reichweite. Und das komplett kostenlos.

Du kannst also als einer der ersten diese Funktion aktiv für dein Unternehmen nutzen und kannst auf einem noch nicht überschwemmten Markt deine Businesskontakte direkt erreichen.

Und so funktionieren LinkedIn Stories:

Und so funktionieren LinkedIn Stories:

Um LinkedIn Stories zu nutzen wird die mobile App mit den aktuellen Updates benötigt. Wenn alles klappt erreichst du die Stories direkt auf deiner Startseite ganz oben. Durch Klicken auf das Plus nimmst du eine Story auf die du mit deinen Followern teilen kannst. Ähnlich wie bei Instagram kannst du deine Stories mit Stickern aufpeppen. Allerdings findest du hier weniger lustige Herzen und Katzen Sticker sondern vermehrt schlichte Sticker aus dem Businesskontext. Du kannst Firmen oder Nutzer in deinen Stories erwähnen und Fragen an deine Community stellen.

Unser Fazit:

Wenn du bereits eine gewisse Reichweite in deinem Netzwerk hast oder gerade dabei bist dir eine aufzubauen ist LinkedIn Stories DAS Mittel was du jetzt testen solltest. Die Bedienung ist einfach und unkompliziert, die Sticker sind geschmackvoll und für den Businesskontext super geeignet. Bisher tummeln sich erst wenige Unternehmen in den Stories was dir jetzt die Möglichkeit gibt ein Pionier zu werden.

Aber wie bei jedem social Media Content gilt auch hier: Schaffe Relevanz für deine Nutzer. Niemand interessiert deine Tasse Kaffee am Morgen (außer du führst eine Kaffeerösterei) oder ein Selfie von dir im Urlaub. Auf Businessnetzwerken kommt es auf Business relevanten Content an. Stell dich und dein Unternehmen vor, dein neustes Produkt oder teile interessante News aus deiner Branche.

Es bleibt abzuwarten, wie die Akzeptanz der Nutzer sich entwickeln wird. Wir von Tanzer. Bleiben aber am Ball und werden euch auf dem Laufenden halten

Anfrage Stellen

    mit einem "*"- markierte Felder sind Pflichtfelder