Erfolgreich digitalisieren mit flexiblen Experten – Nearshore in deutscher Sprache

Laut dem IT-Branchenverband BitKom fehlten Ende 2019 rund 124.000 IT-Spezialisten in deutschen Unternehmen.

Die Tendenz dabei ist steigend – immer mehr Unternehmen wachsen enorm schnell und bauen ihre digitalen Präsenzen und Prozesse schneller aus, als ihre IT-Abteilungen und externen IT-Fachkräfte es hergeben können.

Geeignetes Fachpersonal, das die flexiblen Digitalisierungsansprüche wachsender Unternehmen zeitnah und günstig, aber auch mit den richtigen qualitativen Standards erfüllen kann, ist nach wie vor rar. Was bleibt ist die Möglichkeit, entsprechende Fachkräfte im Ausland zu suchen.

Laut dem IT-Branchenverband BitKom fehlten Ende 2019 rund 124.000 IT-Spezialisten in deutschen Unternehmen. Die Tendenz dabei ist steigend – immer mehr Unternehmen wachsen enorm schnell und bauen ihre digitalen Präsenzen und Prozesse schneller aus, als ihre IT-Abteilungen und externen IT-Fachkräfte es hergeben können. 

Es zeigt sich also auch aktuell: Geeignetes Fachpersonal, das die flexiblen Digitalisierungs-Ansprüche wachsender Unternehmen zeitnah und günstig, aber auch mit den richtigen qualitativen Standards erfüllen kann, ist nach wie vor rar.
Was bleibt ist die Möglichkeit, entsprechende Fachkräfte im Ausland zu suchen. Oft muss man dabei gar nicht so weit außerhalb der Landesgrenzen schauen – wir zeigen Ihnen einen europäischen Lösungsansatz, um die Diskrepanzen zwischen schnellen Neuentwicklungen und personellen Engpässen in der Digitalisierung zu bewältigen.

Die 2 großen Probleme der Digitalisierung: Geschwindigkeit und Ressourcenknappheit

Der Fachkräftemangel aus der IT-Branche hat sich im letzten Jahrzehnt im Zuge der Digitalisierung auf fast jeden Bereich der Wirtschaft ausgebreitet – denn immer schneller wachsende Unternehmen und der damit zusammenhängende ständige Bedarf an technischer Neuerung führen dazu, dass beim dringend benötigten IT-Fachpersonal im Inland starke Engpässe entstehen. Vor allem Software-Entwickler werden verstärkt in fast allen Branchen gesucht, insbesondere in Unternehmen, deren Schwerpunkt in der Digitalisierung liegt, wie im E-Commerce u.a. FinTech, PropTech oder auch MarTech, sowie Onlineshops.

Die aktuelle Situation in Deutschland zeigt viel Bedarf an IT-Fachpersonal auf, aber auch einen Mangel an entsprechend qualifiziertem – und für noch im Wachstum befindliche Unternehmen zugänglichem – Fachpersonal in der sich schnell verändernden digitalen Landschaft.

Doch das Finden qualifizierter Bewerber und Spezialisten gestaltet sich für viele Unternehmen trotz ausgereifter Recruiting Portale und kostspieligen Employer Branding Maßnahmen oft als sehr schwierig. Laut BitKom brauchen etwa 1 von 6 deutschen Unternehmen bis zu 6 Monate, um vakante Stellen im IT-Bereich zu besetzen – ein kritischer Zeitraum für viele erfolgreiche Unternehmen im digitalen Zeitalter, der große Lücken in vielen unternehmensrelevanten Prozessen aber auch vor allem im Wachstum hinterlässt.

Grund für die starken Verzögerungen und den Fachkräftemangel sind hierbei nicht nur die relativ hohen Kosten und die hohe Nachfrage für einheimische Spezialisten. Auch hohe Ansprüche an Arbeitsplätze sowie die oft fehlende – aber stark benötigte – Flexibilität deutscher Arbeitskräfte in Bezug auf die Länge und den Umfang ihres Arbeitsverhältnisses, stellen Hürden für viele Unternehmen dar. Hinzu kommen langwierige und oft wenig effiziente Methoden zum Finden qualifizierter IT-Experten, beispielsweise durch die Nutzung falscher Kanäle und ineffizienter digitaler Infrastrukturen im Bewerbungsprozess oder die Einbindung von Recruitern (Headhuntern), die häufig kostenintensiv und mit relativ langen Wartezeiten verbunden ist.

Lösungsansatz Outsourcing

Eine naheliegende Lösung des Problems liegt nun darin, mehr qualifizierte Fachkräfte auszubilden und somit das Angebot in Deutschland nachhaltig an den hohen Nachfrage-Standard im IT-Bereich anzupassen. Dieser Lösungsansatz ist aus Unternehmenssicht jedoch eher langfristig zu berücksichtigen und nicht als kurzfristige Maßnahme geeignet.

Eine Lösungsmöglichkeit für das Fachkräfte-Dilemma bietet, wie auch schon in vielen anderen Wirtschaftsbereichen üblich, das Outsourcing von IT-Fachkräften oder sogar ganzen IT-Teams ins Ausland. Hier gibt es im Bereich Software Entwicklung einige starke Standorte unter anderem in Südostasien für hochqualifizierte, aber im Vergleich zu deutschen Fachkräften oft weniger kostenintensive Arbeitskräfte und Spezialisten, die Lücken auf dem deutschen Arbeitsmarkt schließen können. Laut der Itelligence-Group gibt es beim Outsourcing nicht nur für große, sondern auch kleinere Unternehmen Vorteile und nicht nur in finanzieller Hinsicht, wenn es um die Implementierung und Instandhaltung ihrer technischen Systeme geht.

Es ergeben sich beim off-shore Outsourcing jedoch auch viele neue Probleme, unter anderem durch den großen geografischen und kulturellen Abstand zu den Fachkräften, schwer abstimmbare Gesetzeslagen zu Arbeitsrecht und Arbeitsbedingungen oder Sprachbarrieren.

Near-Shoring

Eine ergänzende Option ist das sogenannte Near-Shoring, also Partnerschaftsmodelle mit Anbietern von IT-Experten und Software Entwicklern im europäischen Raum. Hierbei profitieren deutsche Unternehmen von den Vorteilen des Outsourcing wie der flexiblen kurz-  und langfristigen Einstellung günstiger und verfügbarer Fachkräfte mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und projektbasierten Optionen, sowie einer oft erleichterten Verständigung und klar definierter, rechtlicher Lage.

Software Services und Vermittlung von IT-Fachkräften durch TANZER

Wir von TANZER haben für unsere Kunden im Software-Bereich ein Near-Shoring-Partnerschaftsmodell gewählt, um wachsende Unternehmen dabei zu unterstützen, schnell und unkompliziert Zugang zu europäischen Software-Entwicklern, IT-Experten oder ganzen Teams an benötigten IT-Fachkräften zu erhalten – kostengünstig und extrem flexibel mit monatlichen Kündigungsoptionen oder direkt auf Projektbasis.

Wir vermitteln Software-Entwickler von unseren Partnern im europäischen Ausland, mit denen wir bereits seit vielen Jahren erfolgreiche IT-Projekte umsetzen und schnelle, praxiserprobte Optionen für jeden Bedarf anbieten können.

Zusammen mit unseren Partnern bieten wir:

  1. Kostengünstige Entwickler aus Bulgarien (EU)
  2. Einzelne Experten oder vollständige Teams für ihr Projekt
  3. Für kurz- und langfristige Zusammenarbeit 
  4. Support or complete management of your infrastructure through DevOp
  5. Konditionen bis zu 60% unter deutschem Niveau
  6. Ausstiegsoption mit monatlicher Kündigung
  7. GRATIS – Neukunden erhalten eine Feature-Entwicklung gratis

Anfrage Stellen

    Fields marked with a "*" are mandatory